Praktische Anwendung

Start Foren Anwenderforum für Complemetärmedizin Praktische Anwendung

Schlagwörter: 

  • Dieses Thema enthält 6 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert vor 4 years, 8 months von institutoftt.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #1307
    institutoftt
    Keymaster

    Hier sammeln wir Fragen und Beiträge zur praktischen Arbeit mit dem Raymedy-System.

    #1537
    biggifuchs
    Teilnehmer

    Ja wie wundervoll. Eine Plattform fuer Fragen. Davon habe ich ja immer ganz viele. Ich freue mich über einen regen Erfahrungsaustausch. Und nun gleich meine erste Frage. Thema Polyneuropathie. Eine junge Patientin ( keine diabetikerin) mit burning feet syndrom, kribbeln in den Füssen, Kälte Gefühl BdS. Ausleitung von Quecksilber und pestizieden erfolgt. Noch liegt Blei im Körper vor. Vitamine und Mineralstoffe suplementiert. Parasiten erfolgreich gezappt (sage und schreibe 30 Frequenzen). Aber noch immer brennen ihre fuesse. In den Messungen fallen Blase Meridian mit Chaos und herzmeridian mit Asymmetrie auf. Was kann noch helfen? Wie kann ich mit raymedie noch unterstuetzen? Wie sind die Erfahrungen mit dieser Erkrankung? Kann eine Besserung über haupt erreicht werden? Wenn ja, welcher zeitraum fuer eine besseung der symptome ist realistisch? Nach 4 Monaten Therapie kommt langsam Verzweiflung auf. Danke fuer eure Erfahrungen, antworten und Unterstützung!

    #1538
    institutoftt
    Keymaster

    Kompliment, das sieht nach sehr fleißiger Arbeit aus. Um vielleicht eine Antwort auf Deine Frage zu finden, habe ich erst einmal selbst zwei:
    1. Was sagt der aktuelle Quick-Scan?
    2. Wie lebt die Patientin. Wie geht es ihr psychisch und emotional?
    Du ahnst sicher, wohin ich denke: Es gibt noch viele Ursachen dafür. Oft denken wir da gar nicht hin, z.B. die Toxine aus den wurzelbehandelten Zähnen. (Dann spielt im Scan “Dentosanatron” ein Rolle.) Aber auch psychosomatische Ursachen sind denkbar. Füße stehen oft im Zusammenhang mit Themen der Vergangenheit, die “brennend” nachwirken.

    #1544
    biggifuchs
    Teilnehmer

    Oh ja, wir haben schon viel gearbeitet und nun hinsichtlich der “brennenden Füße” einen Rückschlag erlitten. In der Urlaubszeit August/September waren sie nicht präsent bzw. wurden diese nicht wahrgenommen. Erst seit Schul- und Arbeitsbeginn waren diese nun wieder vorhanden. Dies ging einher mit Abnahme der Müdigkeit. Möglicherweise wurde nun nur der Fokus verändert? Oder die kühlen Temperaturen haben mitgewirkt. Der Quickscan von Juli ergab miasmasanotron (Score 19), psychosanotron und chacra 7 (Score 13); dentosanotron und parasanotron war in einem früheren Quickscan Ergebnis. Daraufhin haben wir mit Schwermetallausleitung und Parasiten angefangen. Aber die Patientin hat keine wurzelbehandelten Zähne. Sie hat Kunststofffüllungen; seit Jahren keinen Karies. Der Zahnhals vom 3er (Leber) rechts liegt frei! Ein späterer Qucikscan (August) ergab hormosanotron (Score 14), vertebra S1-5 und Th11. Die Familiäre Situation erscheint gemäß Erzählung der Pat. stabil mit Ehemann und 2 Kindern. Mitunter strengt sie aber die Kindererziehung an, eben weil sie sich körperlich schwach fühlt. Die Mutter der Patientin ist verstorben, da war sie 24. Hierbei sei anzumerken, dass die Mutter erstmalig an Krebs erkrankte, da war meine Patientin 13 Jahre alt. Sie hat damals den gesamten Haushalt geschmissen (gekocht, geputzt, Wäsche gewaschen) und ihr Schule sehr gut gemeistert. Vater lebt noch, aber: er scheint keinerlei Interesse an der Tochter und ihrer Familie zu haben. ER riefe nie an, frage nie wie es ihr gehe und was die Enkel machen. Der Patientin ist bewußt, dass sie obwohl ihr Vater noch lebt sie an sich beide Elternteile verloren hat. Diese Aussage ihrerseits berührte sie aber nicht sonderlich – sie wirkte sehr klar, emotionslos, gefasst, abgeklärt? Auch interessant ist, als ihre mutter verstorben war, sie neben ihrer eigenen selbständigen Tätigkeit, ihren Vater im Büro unterstützt und ihm die gesamte Buchführung erledigt hat. Ein “Danke” habe sie von ihrem Vater bis heute nicht gehört. Sie schildert ihren Vater als einen “feinen Mann, der zu gutmütig sei” und ist der Überzeugung, dass er große Schwierigkeiten habe zu Kommunizieren. Er habe es nie gelernt. Sie ist sich aber sicher, dass er sie liebt und stolz auf sie ist, auch wenn er es nicht verbalisiert.
    Da ich nun irgendwie keinen Ansatz hatte, habe ich mit der Patientin nun lediglich das Protokoll und die AFT gemacht. Spannend ist: nach der dritten Protokoll und AFT wurden die Füße der Patientin warm und damit verbunden verliert sich das “Brennen” in den Füßen stark. Es sei noch vorhanden aber nicht mehr so intensiv. Demgegenüber würden nun aber die Fü0e mehr schmerzen insbesondere in der Früh nach dem Aufstehen brauche sie einige Schritte bis das der Schmerz weg sei. Langes stehen sei ungünstig. Aber immerhin, ihre Füße sind warm geworden. Da würde ich mal weitermachen mit dem Protokoll und der AFT.

    #1598
    institutoftt
    Keymaster

    Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Festsitzende Probleme lassen sich oft sehr gut mit AFT behandeln. Übrigens die Alarmpunktraymedies haben auch eine tolle Wirkung. Man kann die einfach scannen und das relevante Mittel dann anwenden. Bei miasmatischen Ursachen geht das auch mit den Diatronen sehr gut.

    #1872
    biggifuchs
    Teilnehmer

    Langsam fange ich an kreativ zu werden. Wäre es denn möglich bei einem Zahnherdthema die Pads auf C3 und auf den “beherdeten” Zahn zu kleben? Die Armbänder kann ich ja nur an den ARm bzw. Fuß machen. Aber mit den Pads (mir fällt kein anderer Name ein) wäre ich ja so direkter am Geschehen?

    #1873
    institutoftt
    Keymaster

    Im Prinzip wäre das möglich. Für den Klienten ist das aber keine sehr schöne MEhtode. Ich bin sicher, dass die Behandlung an den Unterarmen die Zahnherde erreicht. Hier laufen alle kopfbezogenen Meridiane durch.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.